Doppelt gespritzt und Ungeimpft

Sommer 2021 – „Corona“ ist noch immer das vorherrschende Thema und die Clubs durften nach langer Zwangspause endlich wieder öffnen. Natürlich nur „getestet“, aber immerhin ohne Impfzwang. Ach ja, die erste Impfrunde war soeben durch und die zweite „Booster Impfung“ schon im Gespräch.
Maskenpflicht galt noch strikt in Läden und im öffentlichen Verkehr. – Also ausser für mich, weil ich als bekennender und laut provozierender „Corona-Gegner“ aus Protest überhaupt nie eine Maske überzog. 😄

Natürlich genoss auch ich wieder mal die Partyatmosphäre im Club. Als ich so schön draussen im Raucherbereich eines Stadtzürcher Clubs sass kam ich mit einer Frau neben mir ins Gespräch. Sie hatte so etwas versautes an sich, das mich bei den Frauen immer so anzieht. 😁

Es ging natürlich um Corona und als sie so sagte, sie hätte die Maske vergessen, wollte ich grad so sagen, dass diese Masken eh unnötig sind – Als sie mir gleich ins Wort fiel: „Ach, dann bist du so ein Covidiot?“ (eine liebevolle Bezeichnung für Leute, die während der Corona „Plandemie“ nicht alles glaubten, was so von Medien und Regierungen rauf- und runter gepredigt wurde).

„Ach die ist so eine“, wurde mir gleich klar, also habe ich sofort die Strategie gewechselt und entgegnete lachend:

Ne, war natürlich nur ein Scherz! Ich bin sogar schon zweifach geimpft… Ich weiss, momentan wäre es nicht vorgesehen, aber ich wollte einfach sicher sein. Finde die Leute auch voll blöd, die Covid verharmlosen.

haha, manchmal wundere ich mich selber, wie ich Frauen anlügen kann, ohne mit der Wimper zu zucken, wenn es mir hilft ein dahinterliegendes Ziel zu erreichen. 😄
In Wahrheit bin ich nämlich genau einer von denen welche diese Gattung Frau abgrundtief hast: Corona-Verharmloser, Covid-Leugner, Impfgegner, Maskenverweigerer – Das volle Programm, you name it.

Wieder zu normalen Gesprächsthemen gewechselt heizte sich die Stimmung auf… Und als wir dann auf die Tanzfläche gingen, dauerte es nicht lange bis wir wild herumknutschten.

Es wurde langsam spät und die altbekannte Frage „Zu dir, oder zu mir“ drängte sich allmählich auf. 😉 Zu mir wollte sie nicht, weil sie zuhause zwei Katzen hatte. Nach kurzer Überlegungszeit (und etwas „Motivationsschüben“ meinerseits) entschied sie dann mich zu ihr mitzunehmen.

Sie wollte dann noch bei der Garderobe vom Club nach einer Maske fragen, weil sie ihre vergessen hatte, wie sie ja anfangs schon erwähnte. Ich hatte extra keine mitgenommen, also fragte ich auch nach einer Maske (hatte sie auch grad vergessen, was für ein Zufall! 😅). Wenn man schon mal lügt, muss man dies auch konsequent durchziehen.

Zu ihr nach Hause mussten wir noch ein paar Stationen mit dem Zug fahren und so musste ich etwas machen, was ich sonst NIE machte: Diese verdammte Gesichtsmaske im Zug anziehen. 😷 Absolut lächerlich, wenn man grad mit hunderten Leuten im Club feierte, aber eben.

Bei ihr zuhause angekommen stellte sie mir noch ihre Katzen vor, wir redeten etwas, bevor es dann im Bett so richtig heiss abging! Auf ein Kondom verzichtete ich, da ich ja schon seit Jahren PrEP nehme, um mich vor den wirklich gefährlichen Krankheiten zu schützen (was sie aber nicht wusste). Und das schien ihr offensichtlich überhaupt nichts auszumachen! – Sex ohne Kondom mit einem fremden ist also ok, Hauptsache gegen Covid geimpft? WTF!

Es wurde dann eine extrem heisse Nacht und nachdem ich das zweite Mal in sie gekommen war, kuschelten wir noch etwas und schliefen dann glücklich nebeneinander ein.

Ohne Kondom, aber mit Maske

Tags darauf machten wir uns noch auf zum Flughafen um dort Brötchen zu für ein gemütliches Frühstück zu holen (sie wohnt in der Nähe des Flughafens).

Ich mochte sie schon richtig gern nach der Traumhaften Nacht. 😍 Echt eine super Frau, auch wenn wir viele Differenzen haben: Sie ist politisch links und arbeitet in einem Asylheim und ich… So ziemlich das Gegenteil. 😅 Aber wie sagt man so schön, Gegensätze ziehen sich an.

Dann auf dem Rückweg im Bus kam sie mit der 1-Million Franken Frage:

Du bist doch geimpft, oder?

Ich wusste instinktiv, dass es hier eigentlich nur eine „richtige“ Antwort gab, entschied mich aber doch aufs ganze zu gehen und ihr jetzt die Wahrheit zu sagen. Ich wollte sie wieder sehen und sie nicht weiter anlügen. So gab es eigentlich auch nur zwei Szenarien: Wenn ich sie regelmässig wieder sehen würde, könnte ich meine wahres ich ohnehin nicht die ganze Zeit unterdrücken und sie würde es zwangsläufig raus finden. Und wenn ich sie nicht wieder sehen würde, ist es auch egal.

Also sagte ich ihr, dass ich eigentlich nicht geimpft sei und auch gar nicht vor hätte mich je impfen zu lassen.

Und im dem Moment ist die völlig ausgetickt! Sie tat gerade so, wie wenn ein Mann der Frau nach dem One-Night-Stand erzählt, dass er verheiratet ist und zuhause eine Frau hat. 🙄
Und dann sagte sie noch den Satz, bei dem ich mir ein verschmitzes lächeln nicht verkneifen konnte:

Ich hätte dich NIE mit nach Hause genommen, wenn ich gewusst hätte, dass du nicht geimpft bist!

😏

Die Stimmung war sofort dahin. Ich versuchte sie noch zu beschwichtigen und argumentierte, dass ich an Partnerschaften glaube, auch wenn Meinungsverschiedenheiten bestehen. So einige Beziehungen waren ja im letzten Jahr in die Brüche gegangen, weil zwischen den Partnern unterschiedliche Meinungen bezüglich „Corona“ bestanden. Hatte ich nie verstanden, wieso man sich wegen SOWAS streiten, oder gar trennen kann?!

Wir assen dann noch die Brötchen bei ihr zuhause und sie begleitete mich noch zum Bahnhof. Später beteuerte Sie mir per Whatsapp, dass sie jemanden wie mich nicht wieder sehen wolle. Total unverständlich, wegen so nem Mumpitz wie Corona, aber so ist es halt. Die Propaganda der Regierung und Medien haben viele Menschen (psychisch) sehr krank gemacht, leider.

Zurück bleibt die Erinnerung an eine heisse Nacht und das beste Zitat ever! 😂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.