Hör auf dich zu entschuldigen

Die meisten Menschen habe es sich aufgrund der Gesellschaftlichen Erziehung angewöhnt sich für alles zu entschuldigen und das „Sorry…“ kommt immer wieder ganz unbewusst heraus, auch wenn du gar nichts falsch gemacht hast. Denn fast alles was du tust, tust du bewusst und findest es -zumindest für dich selber- richtig.

Warum ist das so? Die Gesellschaft hat dich im laufe deines Lebens derart „erzogen“, dass du denkst es sei freundlich und du müsstest dich für alles und jeden entschuldigen. Und das zieht sich unterbewusst runter, weil dein Hirn sich immer einredet, dass du konstant Dinge falsch machst. Du wirst so in einen Rahmen gezwungen. Dein freies denken und handeln wird dir beraubt.

Das führt dann auch zu skurrilen „Entschuldigungen“: Wie: „Tut mir leid, ich bin normalerweise nicht so, dass ich am ernsten Abend schon mit jemanden ins Bett gehe…“. Sag doch beim nächsten mal lieber: „Danke, dass du meine offene Sexualität schätzt.“

Ich habe deshalb bereits vor vielen Jahren aufgehört mich zu entschuldigen und tue das nur noch dann, wenn ich mir sicher bin, dass ich im Fehler liege. Und das kommt nur ganz, ganz selten vor, weil ich hinter praktisch allem was ich tue und sage stehe.

Hör auf dich zu entschuldigen und sage lieber Danke.

stop-saying-sorry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.