Der Weg zum glücklichen Liebesleben

Du befindest dich also in der Spirale wo du dir klar geworden ist, dass du einer Hirnwäsche unterzogen wurdest und möchtest frei denken können? Keine Sorge, es gibt Abhilfe. Denn wie man ein Sektenmitglied vom glauben an die Sekte abbringen kann, so kann man auch deine eingebrannte Einstellung zu Liebe und Beziehungen „heilen“, du musst dazu nur bereit sein, es zu wollen.

Du kannst dir dein Hirn nämlich wie ein Computer vorstellen: Da gibt es einen kleinen sog. „schreibgeschützten“ Bereich im Hirn wo alle Grundfunktionen deines Körpers, etwa das Bewegen von Armen und Beinen, Essen und Kacken gespeichert sind. Dieser Bereich ist wie eine CD oder DVD: Du kannst zwar davon lesen, jedoch nichts löschen oder verändern.

Daneben gibt es einen grossen „beschreibbaren“ Bereich, deine „Festplatte“. Diese ist zu beginn (wenn du auf die Welt kommst) noch ganz leer und wird im laufe deines Lebens mit Informationen gefüllt. Eine der ersten Informationen die du drauf gespeichert hattest, ist beispielsweise wie du gerade auf den Beinen stehen kannst ohne umzufallen. 😉 Oder welches Essen dir schmeckt und welches nicht.
Und hier ist auch deine Einstellung zu Liebe, Beziehungen und Sexualität gespeichert.

brain-harddrive

Während ein Bereich deines Hirns fest ist, kann der andere mit neuen Informationen be- und überschrieben werden.

Nun kannst du zwar in diesem Bereich auch nichts löschen (ausser vielleicht mit ganz viel Alkohol 😀 ), du kannst jedoch bestehende Informationen überschreiben.

Ich selbst habe, nachdem ich meine erste Beziehung beendet hatte, angefangen alles was ich über Frauen und Beziehungen wusste zu hinterfragen. Ich befreite mich vom Gedanken, dass ich es so machen muss wie die anderen. Nach und nach verschwanden meine bisherigen Einstellungen und neue Ideen und Prinzipien kamen hervor. Ich lebe nun nicht mehr das Leben, welches mir völlig unbekannte Menschen vor tausenden von Jahren definiert haben, sondern eines, welches ich selber definiert und verfeinert habe. Und daran glaube ich.

One thought on “Der Weg zum glücklichen Liebesleben

  1. Pingback: Es ist nur in deinem Kopf | Dom's Playbook

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.